Zufallsbild

Werbung

FLAC Files mit CDex erstellen

Allgemeines zu FLAC (Free Looseless Audio Codec)

Aus der Reihe der verlustfreien Kompressions-Formaten habe ich mich für FLAC entschieden. FLAC ist Freeware, lässt sich in CD-Ripper wie CDex einbinden, es gibt Plugins für WINAMP (und viele andere Programme) und die ersten Hardware Player für FLAC.

Einen kurzer Größenvergleich verschiedener Kompressionsverfahren habe ich selber gemacht

Größenvergleich der Audioformate MP3  FLAC  APE WAV

  • Verlustbehaftete Audioformate wie WMA und MP3 liegen eng auf, mein Favorit ist Lame.
  • Verlustfreie Audioformate (looseless) wie APE und FLAC sind ca. 4 - 5 mal so groß
  • Komprimiert man ein WAV in ZIP oder RAR so fallen die Dateien noch größer aus
  • Das originale WAV mit einer Spielzeit von 3:32 hat 36,6 MB

Informationen über FLAC sind auf der Website  http://flac.sourceforge.net erhältlich. Auch eine ausführliche Übersicht über Alternativen ist dort angeführt, weswegen ich hier auf eine weitere Ausführung verzichte.

CD's direkt als FLAC rippen mit CDex

Als CD-Ripper verwende ich CDex. Auch CDex ist Freeware und ist sehr benutzerfreundlich.

Einbindung von FLAC in CDex

  • FLAC encoder von http://flac.sourceforge.net installieren
  • In CDex den Encoder auf "External Encoder" stellen.
  • "Don't" delete ripped WAV ..." nicht markieren
  • Pfad für Encoder auf flax.exe stellen (z.B. C:\programme\FLAC\flac.exe)
  • Parameter setzen auf "-8 -o %2 -T "artist=%a" -T "title=%t" -T "album=%b" -T "date=%y"
  • Bitrate ist egal
  • File Extension ist flac
  • Du kannst "Hide DOX box ..." markieren (ich lasse die DOS Box anzeigen, um den Fortschritt zu verfolgen)
  • "Send WAV header" und "On-the-fly" anhaken

nun kann man mit CDEX FLAC rippen wie mit jedem anderen Format auch.

Was macht der Parameterstring:

Es gibt auch im Netz diese Variante:

“-8 -o %2 -T “artist=%a” -T “title=%t” -T “album=%b” -T “date=%y” -T “tracknumber=%tn/%tt” -T “genre=%g” -”

-8: Compression level — umso höher desto mehr CPU belastung und kleinere Files -o: Output file name. CDex weist FLAC an, Filenamen aus der Lasche "Outputformats" zu nehmen.
%%: Das sind CDex Ersetzungszeichen. Die gesamte Liste findet sich im CDex Hilfe-File unter "External Encoder".
-T: Tags im komprimierten File für Artist, Album, etc. Die liste findet sich auf der FLAC Website
-: Der abschließende Strich kann auch weggelassen werden.

weitere externe Links:


This Car Audio site in english